Archiv für Mai 2017

LaufWunder

LaufWunder Wildon

Kleiner Sportplatz – Große Laufleistungen!
Am 19. Mai starteten am Sportplatz der Neuen Mittelschule Wildon 96 LäuferInnen bei herrlichem Sonnenschein, aber schon fast zu warmen Lauftemperaturen, ins erste LaufWunder in Wildon!

Die NMS Wildon bedankt sich bei allen eifrigen Läufern und Spendern, vorallem aber bei Familie Keutz, Familie Marka und Familie Krasser! Dank der Großspenden von Herrn Marcel Keutz, der Fa. HAIDER&CO, dem Institut Dr. Wagner, dem Schotterwerk GRADENBERG, LM-CARS OG, Boxteam Vienna und Steinwender Fliesen, ist es gelungen über 2000 Euro zu sammeln!

Was ist das LaufWunder?

Ganz einfach! Das LaufWunder ist ein Charitylauf der youngCaritas, das heißt Laufschuhe schnüren und für Kinder und Jugendliche in Not laufen. Du entscheidest gemeinsam mit deiner Klasse und deiner LehrerIn für welche Projekte ihr laufen wollt: etwa Aidswaisenkindern in Afrika, Straßenkindern in der Ukraine, Albanien oder auch im Kongo, Kindern mit Beeinträchtigungen in einer österreichischen Caritas-Einrichtung oder auch wohnungslosen Jugendlichen. Jeder Kilometer zählt und hilft!

 

VIDEO: https://youtu.be/I0OP7xm4fnQ

Bericht Autorenlesung Weidinger

Autorenlesung Erich Weidinger

 

Ein Autor hat für uns gelesen!

Der oberösterreichische Autor Erich Weidinger war am 9. Mai 2017 zu Gast in der NMS Wildon. In zwei Lesungen bot er Proben aus seinen Büchern „Lachet, ihr Schüler!“, „Gruseliges Österreich“ und „Schneller als die  Angst“.

Alle gibt es in der Schulbibliothek!

Für unsere ersten Klassen wählte er eine passende schaurige Sage aus Altenmarkt im Pongau aus.

Für die vierten Klassen las und erzählte er interessante Geschichten rund um den Stephansdom.

Ein Büchertisch bot Gelegenheit zum Einkauf, Bücher wurden von Herrn Weidinger gleich signiert.

Diese Autorenbegegnung wurde von der Leibnitzer Buchhandlung Hofbauer organisiert und finanziell unterstützt. Vielen Dank dafür!

Vibromaus und Kugelbahn

Dies ist eine faszinierende Werkarbeit: Durch ein kleines, exzentrisch gelagertes Gewicht an der Welle des Elektromotors entstehen Vibrationen, welche die Tiere laufen lassen.

So lernen die Schüler nebenbei die Herstellung und Funktion eines einfachen Stromkreises mittels einer Batterie, den Ein- /Ausschalter und einen Elektromotor.

Nach Fertigstellung der Arbeiten wurde mit den Vibro – Mäusen ein Wettrennen ausgetragen, welches von den Schülern mit großer Begeisterung durchgeführt wurde.