Tag der offenen Tür

Adventkranzbinden

Kreativität im Advent an der NMS Wildon

Frau Dipl. Päd. Maria Prechtler organisierte am Dienstag den 28. 11. um 18 Uhr im Werkraum der NMS das alljährliche Adventkranzbinden für Schüler, Eltern und Lehrer. Mit ihrer Hilfe und unter ihrer Anleitung entstanden wunderschöne, individuelle Adventkränze. Reisig wurde von Frau Prechtler organisiert und von der Familie Ing. Gerald Holler, wie in den Jahren zuvor, zur NMS Wildon transportiert. Herzlichen Dank!

Die Erwachsenen waren überrascht, wie geschickt die Mädchen und Burschen ihre Kränze banden, wie liebevoll sie sie dekorierten.

Es war eine gut besuchte vorweihnachtliche Veranstaltung.

Adventkranzsegnung

Ausgezeichnet vorbereitet und organisiert hat die Religionslehrerin Frau Dipl.- Päd. Marianne Lambauer-Winter die Adventkranzweihe am 02.12.2017 in der Pfarrkirche  Wildon. Schülerinnen und Schüler gestalteten die Messe – musikalisch unterstützeten wie immer einige Kolleginnen und Kollegen.

[Hier gehts zu den Fotos auf der Pfarrhomepage]

Theater KUKUK

Am 06. November 2017 besuchten alle Schülerinnen und Schüler die Theateraufführung des Mezzanintheaters mit dem Titel „Puls“ im Schloss Wildon.

Die Inszenierung, die zeitgenössischen Tanz mit Live Musik und poetischem Text verbindet, kam bei den Kindern sehr gut an. Im Anschluss an die Aufführung gab es noch angeregten Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern und den Akteuren.

Crosslauf

Crosslauf – Bezirksmeisterschaften

Zahlreiche Neue Mittelschulen lieferten sich am Donnerstag  19. Oktober. 2017 in Heiligenkreuz a. W.  bei herrlichem Sonnenschein und bester Vorbereitung, einen spannenden Wettkampf.

Auf dem Gelände des „Lipizzanerfranzl“ starteten jeweils drei Mädchen und drei Burschen für ihre Mannschaft. Dabei erzielten die Schüler/innen der NMS Wildon großartige Ergebnisse.

In der Altersklasse C erreichte das Team der NMS Wildon den tollen 2. Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Altersklasse B erkämpften sich die Wildoner Schüler/innen den guten 3. Platz. 

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich und bedanken uns für den tollen Einsatz für die Schule.

Wienwoche 2017

Bei wunderschönem Herbstwetter verbrachten die Jugendlichen der vierten Klassen mit den Lehrpersonen, Anita Suppan, Marianne Lambauer Winter, Mathias Pratter und Stefan Bittermann eine bereichernde letzte Septemberwoche  in der Bundeshauptstadt Wien.

Herbstfest 2017

Unter strahlend blauem Himmel fand auch heuer wieder unser Herbstfest statt. Zahlreiche Mitmachstationen, gutes Essen und viele Besucher machten diesen Tag zu etwas Besonderem.

 

 

 

 

 

Sprachstartkurs

Sprachstartkurs

 

Auch in diesem Schuljahr fand in unserer Schule wieder ein Sprachstartkurs statt. In elf Stunden pro Woche haben bis zu 10 Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch gemeinsam die deutsche Sprache gelernt. Für manche Schülerinnen und Schüler war die neue Sprache dabei noch fremd, für andere hingegen stand die Vertiefung und Anwendung des bereits Gelernten im Vordergrund. Da die Schülerinnen und Schüler des Sprachstartkurses aus den verschiedensten Ländern der Erde mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen den Sprachstartkurs besuchen, war auch immer das gemeinsame Erleben der österreichischen Kultur und Traditionen wichtig.

Der Austausch mit den Schülerinnen und Schülern des Sprachstartkurses der Volksschule Wildon war uns auch in diesem Schuljahr wieder ein großes Anliegen. Schließlich spielt beim Erlernen der deutschen Sprache das Alter kaum eine Rolle und so konnten AmirKhan, Anfal, Dren, Elsa, Inora, Jafar, Mohamad, Muqtada, Tuptschi und Zevarniso die jüngeren Kinder unterstützen und umgekehrt. Gemeinsam wurde gelernt, gelesen, gespielt und gebastelt, es wurden Geschichten erzählt und Geschenke verteilt…

 

Ursula Riegler

Besuch in der Buchhandlung Hofbauer

Besuch in der Buchhandlung Hofbauer

 

Im Juni besuchten 16 Büchereihelfer die Buchhandlung Hofbauer in Leibnitz.

Für den Bibliothekar ist die Zusammenarbeit mit einer gut sortierten Buchhandlung eine Notwendigkeit.

Für die Schülerinnen und Schüler, die während des Schuljahres mit Freude in der Schulbibliothek mitarbeiten, ist es ein Dankeschön.

 

„Mir hat die Buchhandlung sehr gefallen, weil wir ausuchen durften, was wir gerne lesen möchten.“ Jozsef K.

 

„Mir hat gut gefallen, dass wir uns in Ruhe umsehen konnten.“ Julia J.

 

„Das Lustigste war, ein Buch aussuchen zu können.“ Magdalena U.

 

„Es macht Spaß, in der Bibliothek mitzuhelfen, weil man am Computer arbeiten und die Bücher einsortieren kann.Es war heute ein sehr lustiger Tag.“ Ramona B.

 

„Es ist toll, in der Bibliothek zu arbeiten, weil man die Bücher sortieren kann.“ Bastian H.

„Mir gefällt, dass wir jedes Jahr diesen Ausflug machen. Und mir gefällt, dass ich immer mehr über Bücher erfahren kann.“

Hannah K.

 

„Mir hat sehr gut gefallen, dass wir Bücher aussuchen durften.“ Anna L.

 

„Es gefällt mir, in der Bibliothek zu arbeiten, weil man beim Computer arbeiten kann.“ Magdalena M.

 

„Mir hat das Mitarbeiten in der Bibliothek gut gefallen, weil ich es liebe, mit Büchern zu arbeiten. Ich mag es auch, da man die Ruhe genießen kann, …“ Iris P.

 

„In der Bücherei gefällt mir, dass jeder sein eigenes Passwort für den Computer hat. Heute hat mir die freie Wahl bei den Büchern gefallen.“ Lena K.

 

Robert Leskosek

Rätselrallye in Graz

Rätselrallye in Graz

Wozu steht vor dem Opernhaus ein Modell des Opernhauses?

 

Im Mai unternahmen die 2. Klassen eine Rätselrallye durch Graz.

Die Kinder suchten mit Hilfe des Stadtplans den Weg durch die Altstadt und entdeckten einige interessante Dinge, z. B. Zunftzeichen.

Sie fanden heraus, dass 10 Freilandeier auf dem Kaiser-Josef-Platz € 2,90 kosten und mit welchen Straßenbahnlinien man vom Jakominiplatz zum Bahnhof zurückfahren kann.

Wo kann man Jause kaufen, wo gibt es ein WC?

 

Und das Modell vor dem Opernhaus? 

Interessierte Menschen, auch Sehbehinderte, können einen besseren Eindruck gewinnen, sie können das Haus „begreifen“.